Hörspaziergang durch den Hinüberschen Garten in Hannover-Marienwerder

Der Hinübersche Garten in Hannover-Marienwerder ist einer der frühesten Englischen Landschaftsgärten in Deutschland. Jobst Anton von Hinüber gestaltete den Garten ab 1767. Er führt Sie auf diesem Hörspaziergang durch unterschiedliche Stimmungsräume und erläutert seine Gestaltungsideen. Die waren geprägt durch aufklärerisches Gedankengut und das damit verbundene Weltbild der Freimaurer. Gleichheit – Freiheit – Humanität, lauteten die Maximen ihres Bundes. Werte, die Jugendliche heute bewegen? Hören Sie selbst!

So geht`s:

Hier können Sie die gesamten Audiodateien und den  Flyer mit Karte für den Audiowalk herunterladen und auf mp3-Player oder Handy überspielen. Oder Sie scannen mit Ihrem Smartphone den QR-Code auf dem Flyer bzw. auf dem Infoschild im Park und gelangen so zu Audiodateien und Übersichtskarte.

Die einzelnen Audiodateien zum Abspielen und Herunterladen:

  1.  Am Kloster (5:16 min)
    Station 1 Am Kloster
  2.  Am Teich (6:42 min)
    Station 2 Am Teich
  3.  Raue Steine (8:30 min)
    Station 3 Raue Steine
  4. Hexenturm (7:29 min)
    Station 4 Hexenturm
  5.  Leinewiesen (5:52 min)
    Station 5 Leinewiesen
  6.  Gedenkstein Cecilie von Issendorff (6:05 min)
    Station 6 Gedenkstein Cecilie

Iphone-Nutzer können alle Audio-Dateien bequem als Podcast herunterladen.

  1. mit der kostenlosen Podcast-App von Apple. Sobald Sie diese App installiert haben, klicken Sie hier und der Podcast ist installiert. Vergessen Sie nicht alle Folgen herunterzuladen! Oder:
  2. Sie suchen in Itunes „Hinueber hoeren” und installieren dort den Podcast.

Ausleihe von Audiogeräten und Kopfhörern

kostenfrei im Kloster  nach telefonischer Absprache unter 0511 / 279 46 59-91

Am Parkeingang vor der Klosterkirche startet der 45-minütige Hörspaziergang durch den Hinüberschen Garten: folgen Sie einfach den akustischen Wegbeschreibungen! In der Übersichtskarte finden Sie den Rundweg mit allen sechs Stationen.
Nutzen Sie geschlossene Kopfhörer statt Ohrstöpsel für ein optimales Klangerlebnis!

Projektträger: Niedersächsische Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten e.V.

Autorinnen + Regie: Stefanie Krebs, Birgit Schütte
Beratung: Hartmut von Hinüber
Klanggestaltung: Niels Bertram
Technik: Manuel Braun
Sprecher:
Jobst Anton von Hinüber, der Gartengestalter: Hendrik Heutmann
Christian Cay Lorenz Hirschfeld, der Gartenphilosoph: Manuel Braun
Wortspiele und Zitate: Marie Bonnet

Mit Texten der Radio-AG der Wilhelm-Raabe-Schule unter Leitung von Heiko Eichenberg, aufgenommen im Tonstudio SoundLab der städtischen Kinder- und Jugendarbeit Hannover.

Weitere Informationen zum Hinüberschen Garten finden Sie in der Broschüre des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün der Landeshauptstadt Hannover.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *